D-Pinnow. 22.10.18. Die Rettung heißt Fliehkraft: Und er heißt Wassil Wassiljewitsch, er ist womöglich der letzte sibirische Tiger aus Pappmaché, der auf einem Kinderkarussell in Frankreich zu zärtlichen Musettewalzern im Kreise reitet und Sehnsucht hat – Sehnsucht nach der Taiga. So beginnt die zweite von zwei wunderbaren Geschichten der Schriftstellerin Gabriele Berthel zu wunderbaren Aquarellen von Helga Kaffke, die soeben unter dem Titel „Valse Musette. Rouen en miniature“ bei der EDITION digital erschienen sind – und zwar sowohl als gedruckte Ausgabe wie auch als E-Book. Und dann schafft es Wassil Wassiljewitsch tatsächlich, „er hat sich wirklich auf den Weg gemacht, er will wissen, wie es in den Straßen jenseits des Marktplatzes aussieht, Straßen, die sonst wohin führen und aus denen Menschen kommen zu einem Karussell, das sich im Kreis dreht.“ Und wohin wird es ihn am Ende treiben, den Tiger mit dem Pappmaché-Herzen? Die erste der beiden Geschichten spielt in der „rue de bons enfants“ und erzählt von einem kleinen dicken Maler und von einem Chlochard und von ihrer folgenreichen Begegnung in der „Straße der guten Kinder“ – „Nirgendwo sonst wachsen die Begonien so sehnsüchtig ins Licht.“ Mit diesem Buch erinnern sich die beiden Künstlerinnen an die Jahre in ihrer Wahlheimat Frankreich, bevor sie in ihre zweite Wahlheimat Irland weiterzogen. Während die Schriftstellerin mit Worten Atmosphäre zaubert, beweist die Malerin mit den Altstadtbildern wieder einmal ihre große Meisterschaft im Aquarell. Mit Stoffstühlchen und Malblock, mit Farbkasten und Wasserglas sitzt sie in der „Rue des bons enfants“ und malt – Balkone mit Begonien, Häuserfassaden, schwarze Vögel im durchsonnten Laub, eine alte Turmuhr. Altstadtmilieu. „Valse Musette“ ist unter edition-digital.de, Libri, KNV und Umbreit zu haben.

Bei der EDITION digital liegt bereits das auch gemeinsam von beiden Künstlerinnen gestaltete, zauberhafte Irland-Buch „WALKING TALKING. Unterwegs in Irlands wildem Westen“ vor, das parallel sowohl in einer englischen als auch in einer deutschen Ausgabe erschienen ist, sowie das Wortspielbuch für Kinder „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ vor. Am Sonnabend, dem 27. Oktober 2018, 18 Uhr, wird in der Schweriner „Gallery Berger“ eine Ausstellung mit den Aquarellen von Helga Kaffke zu dem neuen Frankreich-Band „Valse Musette“ und zu „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ eröffnet.

Die Schriftstellerin und Collagistin Gabriele Berthel wurde 1948 in Schmölln geboren. Nach einer Ausbildung zum Werkzeugmacher studierte sie an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt, dem früheren und heutigen Chemnitz. Sie ist Diplomingenieur für Werkzeugmaschinenkonstruktion und absolvierte ein dreijähriges Fernstudium am Leipziger Literaturinstitut. Die Illustratorin Helga Kaffke wurde 1934 in Leipzig geboren und begann ihr Berufsleben zunächst als Fotolithografin. Danach studierte sie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ihrer Heimatstadt und war danach als Malerin und Grafikerin tätig – seit 1959 freiberuflich, zunächst noch in Leipzig, später in Schwerin, wo beide Künstlerinnen im letzten Viertel des vergangenen Jahrhunderts Rang und Namen in der Kulturszene hatten. Danach verließen sie Deutschland. Sie suchten ihren Lebensmittelpunkt zunächst in Frankreich und fanden ihn seit der Jahrtausendwende an der nordwestlichen Küste von Irland, in Mayo. Dort wurden sie sesshaft, heirateten, arbeiteten. Helga Kaffke starb im Winter 2017 in Mayo.

Gabriele Berthel

Valse Musette. Rouen en miniature

Aquarelle: Helga Kaffke

ISBN: 978-3-95655-934-1

EDITION digital

140 Seiten, 14,80 €

https://edition-digital.de/Berthel/Rouen/

EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

EDITION digital wurde 1994 gegründet und gibt neben E-Books (vorwiegend von ehemaligen DDR-Autoren) Kinderbücher, Krimis, historische Romane, Fantasy, Zeitzeugenberichte und Sachbücher (NVA-, DDR-Geschichte) heraus. Ein weiterer Schwerpunkt sind Grafiken und Beschreibungen von historischen Handwerks- und Berufszeichen sowie Belletristik und Sachbücher über Mecklenburg-Vorpommern. Insgesamt umfasst das Verlagsangebot, das unter www.edition-digital.de nachzulesen ist, derzeit fast 900 Titel (Stand Oktober 2018).
Bildunterschrift
Valse Musette. Rouen en miniature
Copyright