LIE-Triesen. 05.09.2018. Von Münster geht es weiter ins etwa 80 Kilometer entfernte Paderborn, wo die Reiter der DKB-Riders Tour auf den Beginn der vorletzten Etappe der renommiertesten Springreitserie Deutschlands warten. Ab dem 6. September steht der Paderborner Schützenplatz ganz im Zeichen des Reitsports und BEMER ist als Hauptsponsor vor Ort.

Am zweiten Septemberwochenende ist der Schützenplatz im Norden der nordrhein-westfälischen Stadt Paderborn Austragungsort der Paderborn Challenge, dem fünften Turnierstopp der DKB-Riders Tour. Im Schatten der zahlreichen Kastanien geht es heiß her, denn das Reitsportevent ist eines der letzten Turniere in der grünen Saison.

Auch bei der Etappe in Paderborn ist die BEMER Int. AG als Hauptsponsor mit einem Informationsstand vor Ort vertreten. Gerne können sich Besucher hier über die Wirkweise der Physikalischen Gefäßtherapie informieren und die BEMER-Produkte ausprobieren. „Mit Spannung erwarten wir die Paderborn Challenge und es kribbelt im Bauch, denn bald zeigt sich, wer „Rider of the year 2018“ wird“, freut sich Pit Gleim jun. der BEMER Int. AG. Das Bauchkribbeln ist auch nur allzu verständlich, bedenkt man, dass Christian Ahlmann aus Marl mit seinem Hengst Clintrexo Z, der mit zwei Grand Prix Titel in Folge das derzeitige Ranking der DKB-Riders Tour anführt, am Turnierwochenende nicht da sein kann. Gibt er damit anderen Reitern die Chance, seine Position im Ranking anzugreifen und wird sein aktueller Gesamtpunktestand von 40 Punkten ausreichen, um die Pole Position zu verteidigen?

Abseits des Turniergeschehens können sich die Besucher auf dem Eventstand der BEMER Int. AG über das liechtensteinische Familienunternehmen informieren, das die DKB-Riders Tour nun schon zum dritten Jahr in Folge als Hauptsponsor unterstützt. Viele namhafte Reitsportexperten und Profireiter gehören zu den überzeugten Anwendern. Pit Gleim jun. dankt den BEMER-Partnern vor Ort, die während der Paderborn Challenge fachkundig zur Physikalischen Gefäßtherapie für Pferd und Reiter beraten: „Ohne unsere BEMER Partner wäre die DKB Riders Tour für uns nicht der Erfolg, der er aktuell ist. Ihre gute Arbeit vor Ort macht dies aus.“

Janne-Friederike Meyer, Sportfotograf Stefan Lafrentz