Willkommen beim Presseportal DirectDykNews

Strategische Beratung, Konzeption und Integration mit Schwerpunkt auf Print, Online und Social Network.


 
D-Wildau. 14.09.2017. Im Beisein des deutschen Botschafters in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Götz Lingenthal, wurde heute, am 13. September 2017, in Abu Dhabi der Kooperationsvertrag zur Deutsch-Emiratischen Hochschule für Logistik (GUCL) verlängert. Partner in Abu Dhabi sind die dortigen Higher Colleges of Technology (HCT). TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári und HCT-Vizekanzler Dr. Abdullatif Al Shamsi unterzeichneten die Vereinbarung, mit der die Arbeit der GUCL nach dem Auslaufen der Förderung durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst auf eine langfristige Grundlage gestellt wird.

Im Rahmen eines Logistik-Engineering-Symposiums erhielten heute auch 22 arabische Studierende ihre Bachelor-Doppelabschlüsse der GUCL und der TH Wildau. Dazu hatten sie obligatorische Auslandssemester in Deutschland absolviert, nahmen an Lehrveranstaltungen der TH Wildau und der Jade Hochschule Elsfleth teil. Im Mittelpunkt standen dabei die Vermittlung von Grundlagenwissen zur deutschen Logistikwirtschaft und praxisorientierte Exkursionen unter anderem zu Unternehmen des Logistiknetzes Berlin-Brandenburg.

Hintergrund:

Die Deutsch-Emiratische Hochschule für Logistik wurde 2011 im Ergebnis einer Vereinbarung zwischen der deutschen Bundeskanzlerin und dem emiratischen Ministerpräsidenten gegründet. Partner sind ein deutsches Hochschulkonsortium unter Führung der TH Wildau und die Higher Colleges of Technology in Abu Dhabi. Die GUCL bietet ein praxisorientiertes Bachelorstudium in Technischer Logistik mit Doppelabschluss der GUCL und der TH Wildau an. Ziel ist es, Fachkräfte in einem für die Wirtschaft der Vereinigten Arabischen Emirate prioritären Bereich nach deutschem Standard auszubilden.

 
Bild: Im Beisein des deutschen Botschafters in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Götz Lingenthal, unterzeichneten TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári und HCT-Vizekanzler Dr. Abdullatif Al Shamsi die Vereinbarung. Foto: Technische Hochschule Wildau.
 
Technische Hochschule Wildau [FH]
Hochschulring 1
D-15745 Wildau


+49 3375 508-300
www.tfh-wildau.de