CH-Lupfig. 07.11.2018. Reiter, die mit ihren Pferden barhuf unterwegs sind nutzen Hufschuhe. Mitunter ist die Grössenbestimmung u.a. aufgrund einer schwierigen Hufmasse ein Nadelöhr. Eine Menge Besonderheiten können zusammen kommen, dass es auf Anhieb mit dem richtig sitzenden Hufschuh nicht passt.

Dann ist Tanja Eberle-Weixelbaumer vom Swiss Galoppers-Team gefragt:

„Wenn die Schuhe im Trab und Galopp vom Huf fliegen oder die Ballenschale etwas zu lang ist, dann muss das geändert werden. Viele Fragen lassen sich auf dem kurzen Weg am Telefon klären und das Gespräch gibt dem Reiter Sicherheit, das richtige zu tun.“

Die Möglichkeiten für eine individuelle Passgenauigkeit haben sich seit der Lancierung der neuen L- Version des Swiss Galoppers potenziert. „D.h. wir können den spezifischen Anforderungen des Hufes noch näher kommen.“, unterstreicht die selbst reitende Fachfrau.

Die L ist für längere Hufe, ausladende Trachten und höhere Ballen ausgelegt.

Der Swiss Galoppers ist bekannt durch die extrem hohe Abriebfestigkeit und durch sein stossdämpfendes Strahlenbett der Innensohle, das Halt gibt und damit der Schuh am Huf nicht ins Drehen kommt. www.goo.gl/sCiuaA