D-Mannheim. 29.01.2018. FLINTEC sorgt für die Telefonvermittlung und die Umwandlung von Fax in Email: Mannheim: Obwohl das Fax in vielen Bereichen von der Email abgelöst wurde, ist es noch immer in das Kommunikationskonzept vieler Unternehmen integriert. Insbesondere im juristischen und internationalen Kontext werden nach wie vor viele Faxe versendet. Doch wie erreicht das Fax den richtigen Ansprechpartner ohne eine extra Runde durch das Unternehmen zu drehen? Flintec bietet eine Lösung für Unternehmen auf Basis von VoIP / SIP.
 
Umstellung der TK-Anlage auf VoIP
Die Umstellung der TK-Anlage auf VoIP / SIP ist in vielen Unternehmen mit großem Aufwand und immensen Kosten verbunden. Im Zuge der Umstellung wird die IT-Abteilung vor eine weitere Herausforderung gestellt: Wie kann das Empfangen von Faxen weiterhin sichergestellt werden? Die VoIP-Lösung von Flintec empfängt Faxe unterschiedlicher Herkunft und Beschaffenheit und versendet diese als Email an die gewünschten Empfänger. http://www.flintec.de/produkte/250-call-center/357-call-center-contact-center
 
Eine Nummer für Anrufe und Faxe
In der Vergangenheit verfügte der ServiceDesk eines Unternehmens über eine Telefonnummer und eine Faxnummer. Durch die Umstellung auf VoIP wird nur noch eine einzige Nummer für den Kontakt mit den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt: Für Anrufe und Faxe. Bei diesem One-Number-Konzept erkennt das Flintec System, ob es sich um einen Anruf oder ein Fax handelt.
 
Qualifizierung und Anrufsteuerung
Handelt es sich um einen Anruf, leitet die TK-Anlage den Anruf auf das Flintec Sprachdialogsystem (IVR). Mithilfe des Flintec Sprachportals wird der Anruf qualifiziert und an die Telefonvermittlung (ACD) weitergegeben. Die ACD findet den richtigen Ansprechpartner und verbindet. http://www.flintec.de/produkte/kundenkommunikation/366-automatische-telefonvermittlung
 
Umwandlung des Faxes in eine Email
Handelt es sich um ein Fax, wandelt Flintec das Fax in eine Email um, ermittelt den Empfänger und sendet die Email direkt an den jeweiligen Mitarbeiter des Unternehmens. Eine separate Faxnummer oder eine manuelle Weiterleitung von Faxen ist nicht länger notwendig. Das Verfahren ist komfortable für den Absender und effizient für den Empfänger. „Große Konzerne mit vielen Faxen kommen um die automatische Umwandlung des Faxes in Email nicht herum“ sagt Geschäftsführer Lucien Feiereisen.
 
VoIP als komplexes Projekt
Die Zielgruppe sind große Konzerne, die über einen TK-Anlagen-Verbund mit bis zu 500 TK-Anlagen und eine Vielzahl eingehender Telefonate und Faxe über das One-Number-Konzept verfügen. Oftmals geht das Hand in Hand mit unterschiedlichen Verbindungsstrecken und Absendern. „Trotz der Vielfalt muss alles geordnet angekommen“ erklärt Feiereisen. „Viele Interessenten erwarten, dass wir ein fertiges Produkt aus der Schublade ziehen. In Wirklichkeit ist die Umstellung auf VoIP ein komplexes Projekt mit vielen kundenindividuellen Anforderungen“ erklärt Feiereisen.
 
Die Flintec InformationsTechnologien GmbH ist Anbieter und Entwickler von IT-Lösungen „Made in Germany“. Flintec entwickelt kundenspezifische Informationstechnologien und Kommunikationslösungen zu den Themen Zeiterfassung per Telefon und mobil (kompatibel zu dormakaba und PCS), Time Compliance Guard (automatische Anwesenheitsprüfung in Echtzeit) und Telefonie (Sprachportal, Contact Center etc.). Gegründet wurde das Unternehmen 1992, der Unternehmenssitz ist in Mannheim. Für weitere Informationen: www.flintec.de
 
Kurzbeschreibung: Beim One-Number-Konzept erkennt das Flintec System, ob es sich um ein Gespräch oder ein Fax handelt. Das Fax wird in eine E-Mail umgewandelt und an den entsprechenden Empfänger gesendet, der Anruf wird qualifiziert und an die Telefonvermittlung übergeben.
 
Leitfaden: Die VoIP-Lösung von Flintec empfängt Faxe und versendet diese als Email an die gewünschten Empfänger. Foto by: Flintec. Bild: Flintec-Umwandlung des Faxes bei Umstellung der TK-Anlage auf VoIP.
 
Kontakt:
 
Flintec InformationsTechnologien GmbH
Fee Feiereisen, M.A.
Business Development Manager
Heppenheimer Str. 23
68309 Mannheim
Tel +49 (621) 33892-44
E-Mail fee.feiereisen@flintec.de
www.flintec.de