D-Berlin. 25.01.2016. Am Mittwoch, d. 3 Februar wird um 19 Uhr die Ausstellung „Fake Territories“ eröffnet. Durch Überdrucken, Ausschneiden, Wenden und Verkleben von Bildmaterial aus Büchern und Zeitschriften spielt die Künstlerin Barbara Breitenfellner, scheinbar unkontrolliert, mit den Fallen des Unbewussten.
 
Letztendlich funktionieren ihre Arbeiten wie Träume: ein beunruhigendes Bild jagt das andere. Zur Eröffnung der Ausstellung liest Barbara Breitenfellner gemeinsam mit Jörg Sundermeier verschiedene literarische Traumaufzeichnungen. Die Veranstaltung findet im Österreichischen Kulturforum Berlin www.kulturforumberlin.at Stauffenbergstraße 1, 10785 Berlin. (Foto: Österreichisches Kulturforum Berlin).