D-München. 08.09.2018. Die Sieger des HighTex Award stehen fest. Bereits zum 4. Mal wurde der Innovationspreis der MUNICH FABRIC START vergeben. Ausgezeichnet wurden erstmals Unternehmen für ihr gesamtstrategisches Engagement hinsichtlich ressourcen–schonender Prozesslösungen, innovativer Produktentwicklung sowie Prozessrealisierung und Marktfähigkeit.

„Die MUNICH FABRIC START unterstützt und honoriert mit der Vergabe des HighTex Award das große und oftmals kostenintensive Engagement innovativer und kreativer Unternehmen in Kooperation mit innovativen Brands, neuartige und zukunftsfähige Produktimpulse zu setzen.“
Frank Junker, Creative Director MUNICH FABRIC START

Detaillierte Informationen zu den prämierten Produktsegmenten in Fabrics und Additionals und die Reaktionen der Erstplatzierten auf die Auszeichnung im Folgenden:

Platz Eins belegt der italienische Jersey-Produzent BRUGNOLI. Mit Br4tec5 lanciert Brugnoli ein Fasergemisch aus Merinowolle, hundert Prozent biobasiertem Polyamid/Evo by Fulgar und drei Prozent Elastan als neuartigen Piqué. Im Vergleich zu herkömmlichen Prozessen wird bei dieser Produktion 20 Prozent weniger Wasser und Energie verwendet. Erst kürzlich hat der Strickspezialist ein Patent auf europäischer Ebene für seine Br4 Technologie bei Produktionsprozess und Stoff erhalten.

„Unsere Anstrengungen zielen darauf, alles aktuell technisch Mögliche mit dem Anspruch an High Fashion zu verbinden. Wir freuen uns, dass sich dies offenbar auszahlt und unsere Anstrengungen belohnt werden. Wir glauben daran, dass es einen Bedarf am Markt gibt für sportive Fashion, speziell in Form hochwertiger Fasern und produktionstechnischer Lösungen. Diesen Anspruch bedienen wir mit unseren verarbeiteten elastischen Membranen, Polyamiden und sportiven Jacquards.“
Stefano Vailati, Sales Manager Brugnoli

Den zweiten Platz sicherte sich COCCCON für faire und umweltbewusste Produktion luxuriöser Textilien und einen innovativen Seiden–Denim. So schlüpfen die Seidenraupen durch Durchstechen und Trimmen des Kokons und werden nicht wie bei herkömmlicher Seidengewinnung in heißem Wasser abgetötet. Die grundsätzlich anti–allergisch ausgerüsteten Stoffe werden bei fairer Bezahlung handgewebt und ohne toxische Chemikalien gefärbt. Erstmals stellt das indische Unternehmen in München PET2Silk vor, ein seidenähnlicher Stoff aus recycleten PET–Flaschen. Der erste GOTS–zertifizierte Organic Silk Denim ist zudem biologisch abbaubar.

„Der Preis hat für uns große Bedeutung, da er uns darin bestätigt und gleichzeitig unterstützt, unsere Produktphilosophie noch breiter zu kommunizieren. Wir sind seit zwei Jahren der weltgrößte Bioseidenproduzent. Das spornt uns an, und wir entwickeln auf dieser Basis immer wieder neue Produkte. Die Jury des HighTex Awars hat ein Seidenhemd in Denimoptik überzeugt, das nur einen Bruchteil an Wasser gegenüber herkömmlicher Denimproduktion benötigt und auf chemische Zusätze verzichtet.“
Chandra Prakash Jha, Cocccon

Für ihr Verfahren zur Vermeidung von Produktkopien wurde die RECA GROUP mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Der italienische Spezialist für Verpackungen, Karten sowie Kunststoff– und Metalllabels fokussiert aktuell Hochfrequenz–Prägungen und –Printings auf Polyurethan mit der Bezeichnung ALM06. Je nach Perspektive entstehen so unterschiedliche Schriftzüge und Farben.

„Bei Reca glauben wir an Fortschritt und an Innovation durch beständige Investition in Research and Development. Daher stecken wir jede Saison aufs Neue sehr viel Energie nicht nur in neues Design, sondern auch in die Weiterentwicklung der Produkte. Das zeigt sich in sich stetig verbessernder Produktqualität, aber auch in neuen Lösungen für Konsumenten. Jüngste Beispiele dafür sind Labels, die in unterschiedlichen Lichteinfällen neue Optiken entwickeln sowie Applikationen, die auf Basis von Thermofixierung und ohne Aufnähen funktionieren. Dass wir zu den Gewinnern des HighTex Award der MUNICH FABRIC START gehören, bestätigt uns in unseren Bemühungen.“
Marcello Tarabini Castellani, Sales Area Manager Reca Group

Ausgestellt wurden die Highlights der zahlreichen Einsendungen und natürlich die prämierten Artikelgruppen im HighTex Forum des KEYHOUSEs im Rahmen der MUNICH FABRIC START vom 04. bis 06. September 2018.

Bild: MUNICHFABRICSTART Exhibitions GmbH