CH-Lupfig/D-Saalfelder Höhe. 30.10.2018. „Hi, ich bin Julio. Cowboy und Horseman und Partner von zwei permanent an der Übernahme der Weiden arbeitenden Pferden namens Miracle und Odin.“, so begrüsst der Huf-Fachmann für Reiter und Ross die Leser seiner Homepage und sorgt im Saalfelder Land für gut gepflegte Hufe.

Mit noch nicht einmal vier Jahren saß Julio Meier das erste Mal auf einem Pferd. Seit diesem Moment an begleitete ihn die Passion für Pferde, die ihn zum Working-Cowboy auf diversen Ranches in Brasilien & Neuseeland machten, auf zu Natural Horsemanship – Kursen nach Italien führten, wo er später auch als Assistent und Instruktor „Natural Horsemanship“ arbeitete.

Julio war Ausbilder von Jungpferden (Colt Starter) in Italien, Deutschland und der Schweiz

und unterrichtete Natural Horsemanship. Für eigene Weiterbildungen in Deutschland & USA sorgte er interessiert und schloß die Ausbildung am Barhuf Institut Natural Hoofcare (Barhufpflege) ab.

Für die alternative Hufpflege wirft er immer einen Blick auf die neuen Trends u.a. bei Hufschuhen. Und so ist der Swiss Galoppers in der Saalfelder Höhe angekommen; und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Julio hat verschiedene Hufschuh-Modelle, an denen er berät. Für den Hufschuh aus der Schweiz hat er sich entschieden, da er eine Möglichkeit mehr ist, dem Barhuf-Pferd in der Auszeit und beim Reiten zu helfen.

„Wenn der eine Hufschuh nicht individuell anzupassen ist, dann muss es ein anderer sein. Mit den neuen L-Grössen beim Swiss Galoppers kommen wir den Anforderungen viel, viel näher.“, sagt der in Thüringen beheimatete Hufpfleger.

Die L-Version wurde vor wenigen Tagen am Markt lanciert und bedient längere Hufe, ausladende Ballen sowie höhere Trachten. https://www.julios-hufpflege.de