D-München. 07.10.18. „Die „Colombina collection” ist nach wie vor ein schönes Designprojekt, das sich durch einen skulpturalen Ansatz auszeichnet, dessen Elemente nun aus neuen und anderen Materialien gefertigt wurden. In diesem Projekt kommt die Weisheit der Rituale bei Tisch zur Blüte, die sich offen zeigt für die Entwicklungen moderner Gastlichkeit, mit spielerischen Komponenten, geprägt von einer positiven Haltung gegenüber der Veränderung und Modifizierung von Objekten für die gute Tafel.”

Das erstmals 2007 produzierte Besteck der „Colombina collection“ ist eines der von Doriana und Massimiliano Fuksas für Alessi entwickelten Projekte, das beim Publikum große Zustimmung gefunden hat. Sich das Design eines neuen Bestecks vorzunehmen ist, angesichts der langen Tradition bekannter und unbekannter Designer, die sich mit diesem Thema befasst haben, keine leichte Aufgabe: Doch mit der „Colombina collection“ haben die Fuksas ihre unbestrittene Design-Begabung endgültig unter Beweis gestellt. Das „Colombina“-Besteck ist eine außerordentlich gelungene Kollektion, die 2018 mit Messer, Gabel, Löffel und Kaffeelöffel um Ausführungen aus Messing-PVD-Beschichtung erweitert wird.

Besonders interessant sind die Formen der einzelnen Besteckelemente: die Gabel mit drei Zinken; das aus einem Stück gefertigte Messer sowie die weiche Form des Ess- und Kaffeelöffels.

Besteckgarnitur bestehend aus sechs Tafellöffeln, sechs Tafelgabeln, sechs Tafelmessern, sechs Kaffeelöffeln aus Edelstahl 18/10 mit Messing-PVD-Beschichtung.

„Colombina collection“ Design Doriana und Massimiliano Fuksas, 2009

Das von Doriana und Massimiliano Fuksas entworfene und 2007 erstmals produzierte Geschirrservice der „Colombina collection“ beruht auf der Variation einer einzigen Grundform: dem abgerundeten Dreieck. Die selbe Form findet sich auch in einem Tablett wieder, mit dem die Kollektion vervollständigt wird. Seit 2018 bereichert ein kleineres Tablett die ursprüngliche, für die festliche Tafel entworfene, Kollektion.

Das Tablett ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich: aus glänzendem Edelstahl, schwarz eingefärbtem Stahl und granuliertem Messing.
Die Version aus Messing ist Teil der Kollektion „Extra Ordinary Metal“, bei der eine alte Goldschmiedetechnik, die Etruskische Granulierung, anhand eines industriellen Verfahrens neu interpretiert wird. Die Granulierung wird durch das Kaltziehen des Metalls erzeugt, wodurch eine Wechselwirkung mit dem Licht entsteht, welche die Formen der Objekte verstärkt. (Foto: Logo Company)

Tablett aus Edelstahl 18/10.
40 x 34 cm

Tablett aus Stahl, epoxidharzlackiert, Schwarz.
40 x 34 cm

Tablett aus Messing mit Reliefdekor.
40 x 34 cm